Rassisten am 19.09.2017 in Düren entgegentreten

gefunden auf: antifadueren.blogsport.de

Auf zum Protest gegen die „AfD“ . Der Treffpunkt ist am Dienstag, den 19.09.2017 ab 17.00 vor dem Schloß Burgau in Düren.

Die „AfD“ kündigt für diesen Tag eine weitere Zusammenrottung in Düren an. Eingeladen ist Alice Elisabeth Weidel. Sie ist zusammen mit Alexander Gauland Spitzenkandidatin der AfD für die Bundestagswahl.
Alice Weigel stellt sich jüngst hinter die rassistischen Äußerungen von Alexander Gauland.

Er sagte bei einer Wahlkampfveranstaltung in Eichsfeld, er wolle die Vize-Vorsitzende der SPD, Aydan Özoguz, „in Anatolien entsorgen“.

SPD-Politiker Johannes Kahrs schrieb daraufhin bei Twitter: „Dieser Gauland ist ein mieser, dreckiger Hetzer. (Dies gilt allerdings nicht nur auf Gauland bezogen.) Solche Arschlöcher braucht niemand.“

Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ gab Gaulands Attacke auf die Deutsch-Türkin im Wortlaut wie folgt wieder: „Ladet sie mal ins Eichsfeld ein und sagt ihr dann, was spezifisch deutsche Kultur ist. Danach kommt sie hier nie wieder her und wir werden sie dann auch, Gott sei dank, in Anatolien entsorgen können.“

Dies zeigt wieder einmal:

Die AfD ist keine politische Alternative. Sie vergiftet mit menschenverachtender, rassistischer Hetze und populistischen bis faschistischen Parolen die Gesellschaft.
Daher ist es notwendig sich, dort, wo immer die Rassisten auftreten, sich ihnen entgegenzustellen.

Es gibt kein Recht auf Nazi-Propaganda
Faschismus ist keine Meinung sondern ein verbrechen

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email