Archiv für Dezember 2014

Kurzer Bericht zur Demonstration am 13.12.

Am 13.12. fand in Aachen eine Demonstration gegen staatliche Repression statt. Konkreter Anlass war eine Gerichtsverhandlung gegen einen linken Aktivisten aus Aachen, dem vorgeworfen wird, als Anmelder bei Demonstrationen gewirkt zu haben, bei denen die Polizei Gesetzesverstöße gesehen haben will. Unter dem Motto „Polizeischikane entgegentreten, Versammlungsfreiheit erkämpfen“ zogen etwa 200 Menschen durch die wegen des Weihnachtsgeschäfts stark belebte Aachener Innenstadt. An mehreren Punkten wurden Zwischenkundgebungen abgehalten. In einer Rede des AK Antifa Aachen wurde auf den Umgang von Polizei und Justiz mit antifaschistischen Engagement in Aachen in den letzten Jahren eingegangen. Herausgestellt wurde u.a., dass oftmals Antifas nach Naziangriffen Verfahren aufgehalst bekommen hatten, so beispielsweise nach der Verteidigung des Autonomen Zentrum Aachen gegen einen
Naziangriff im Januar 2014. Danach folgte eine Rede des AZ, in der die beiden vor Gericht verhandelten Fälle konkretisiert wurden und dazu aufgefordert wurde, Solidarität mit dem Angeklagten zu zeigen und seinen Prozess zu besuchen. Schließlich berichtete ein Mensch aus Den Haag von dem aktuellen Versuch, ein besetztes soziales Zentrum in der niederländischen Hauptstadt zu räumen. Er kündigte Widerstand gegen diese Pläne an und wies auf die kommenden Action Days vom 26. bis 28. 12. hin. (Mehr Infos hier)
Die Demonstration wurde zweimal von Mitgliedern&Sympathisant_innen der rechtsoffenen Karlsbande Ultras angepöbelt, ansonsten ließen sich keine Neonazis blicken. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort, der Großteil ihrer Truppen fuhr jedoch in ihren Autos hinter der Demo her. Im Gegensatz zu manch anderen Demos in Aachen beschränkte sich die Polizei auf die Verkehrsregelung. Allerdings sind die Aachener Cops immer für fiese Machenschaften zu haben, und so hieß es in der Presse, dass die Polizei zwei Anzeigen in Bezug auf die Demo geschrieben hat, eine wegen Beleidigung und Aufruf zur Gewalt und eine wegen Pyrotechnik.

Aber wir lassen uns von solchen Schikanen nicht einschüchtern. Wir wünschen euch allen ein kämpferisches Jahr 2015. No Justice, No Peace, Fight the Police!

Besucht den Prozess gegen den linken Aktivisten und zeigt eure Solidarität! Hier mehr Infos.

Schon wieder: Kategorie C Konzert bei Aachen

Abermals hat in der Nähe von Aachen ein Konzert der neonazistischen Band Kategorie C stattgefunden. KC trat bereits Ende August in Eynatten auf, diesmal kamen 250-300 Gäste zu einem Konzert im belgischen Montzen. Dabei reisten die Gäste, darunter sehr viele Neonazis, auch über den Aachener Hauptbahnhof an. Weitere Informationen zum Konzert findet ihr hier.

Und hier noch ein Link zu den Kontakten der Band zu Blood&Honour Slowenien, für die Leute die immer noch glauben, es handele sich bei KC um eine „unpolitische“ Hooliganband.

Demonstration in Aachen am 13.12. um 17 Uhr

Am 13.12.2014 findet in Aachen eine Antirepressionsdemo statt. Am 18.12., soll am Amtsgericht Aachen der Prozess gegen einen Antifaschisten neu beginnen, es sind mehrere Prozesstage bis Ende Januar angesetzt.
Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, für sog. Ausschreitungen nach einer Antifa-Demo im Februar 2012 verantwortlich zu sein. Dass diesen vermeintlichen Ausschreitungen Provokationen und Schikanen bereits Tage vor der Demo, sowie bei der Demo selbst vorangingen, lässt die Staatsanwaltschaft hierbei bewusst außen vor.
Ein weiterer Anklagepunkt ist eine vermeintliche Körperverletzung durch abgespielte Musik bei einer Demonstration gegen die rassistische Vereinigung “pro Deutschland” vor dem Autonomen Zentrum Aachen. Die Polizei macht den Beschuldigten dafür verantwortlich. Die Polizei versucht somit mal wieder antifaschistische Strukturen zu schwächen, zu spalten und zu krimininalisieren. Doch dagegen wehren wir uns entschlossen!

Demo gegen Repression am 13.12.2014 um 17 Uhr am AZ Aachen
Anschließend Antirepressions-Soli-Konzert im AZ.

Die Termine der Kundgebungen an den Prozesstagen sowie einen ausführlichen Aufruf findet ihr in Kürze unter http://ac1312.blogsport.eu/ & http://az-aachen.de/

6.12. NOIMK: Grenzen überwinden! PKK-Verbot aufheben!

Am 06.12.2014 findet in Köln eine Großdemonstration gegen die Innenminsterkonferenz statt. Aus Aachen wir es dorthin eine gemeinsame Anreise geben. Wir treffen uns um 10:45 im AZ. Dort hab ihr die Gelegenheit euch Getränke für die Fahrt zu kaufen.

Weitere Informationen zur Demonstration findet ihr hier.