Archiv für Mai 2012

Infoveranstaltung zum Antifa-Camp Dortmund am Mittwoch dem 6.6. im AZ Aachen, Beginn um 19 Uhr

Am 6.6 findet im AZ Aachen ein Vortrag zum Antifacamp in Dortmund statt, welches Ende August sein wird. Der Vortrag fängt um 19 Uhr an.

Seit Jahren demonstrieren Dortmunder Neonazis unter dem Motto “nationaler Antikriegstag” am ersten Septemberwochenende. Sie nutzen den in der rechten Szene fest etablierten Termin, um ihre rassistischen, antisemitischen und geschichtsrevisionistischen Ansichten zu verbreiten.

Die Wochen vor dem Aufmarsch sind von zahlreichen Aktionen der rechten Szene und von nächtlichen Übergriffen auf Antifaschist_innen geprägt. Wir wollen dem Naziaufmarsch und den sog. nationalen “Aktionswochen” unseren Widerstand entgegensetzen und organisieren ein Bundesweites Antifacamp nahe des Stadtteils Dortmund Dorstfeld, wo der harte Kern der Dortmunder Naziszene in Wohngemeinschaften einen Rückzugsraum gefunden hat.

Neben den Aktionen gegen Nazis wollen wir einen Raum schaffen, in dem Austausch und Vernetzung zwischen Antifagruppen möglich ist. In Workshops und Diskussionen wollen wir aktuelle Themen der antifaschistischen Arbeit beleuchten. Hierbei ist es uns wichtig auch über den Tellerrand der Anti-Nazi-Arbeit zu gucken und andere Themen linker Politik aufzugreifen. Es wird Aktionstage zu den Themen Rassismus, Militarismus und der sozialen Frage geben.

Ziel unseres Camps ist es, antifaschistische Strukturen sowohl vor Ort als auch bundesweit zu stärken und mit einer direkten Intervention in Dortmund den Neonazis ihren Aufmarsch zu nehmen.

Kommt vom 24.8. bis zum 2.9.2012 nach Dortmund! Mehr Infos hier

Kurzfristige Infoveranstaltung zur Demo in Siegburg, Mittwoch 9.5. AZ Aachen

Morgen Abend findet eine kurzfristige Infoveranstaltung zur Antifa-Demo in Siegburg im AZ Aachen statt. Alles weitere hier.

Antifa-Cafe zum Thema Gedenkstättenfahrten nach Oswiecim/Auschwitz am 16.5. im AZ

Gedenkstättenfahrten nach Oswiecim/Auschwitz
Im August 2012 findet die nunmehr sechste Gedenkstättenfahrt nach Oswiecim/Auschwitz des dem unabhängigen „Antirassistischen Bildungsforum Rheinland“ angegliederten „Arbeitskreis Gedenkstättenfahrt“ statt. Sechs Tage lang besteht hier die Möglichkeit, mit ZeitzeugInnen zu sprechen, die ehemaligen Lager zu besichtigen, die Stadt Krakow zu besuchen, sowie eine Spurensuche zum
Schwerpunkt der diesjährigen Fahrt „Widerstand und Selbstbehauptung“ zu betreiben.

Mitglieder des AK Gedenkstättenfahrt werden am 16.05. 2012 um 19.00 Uhr im Rahmen eines zirka 45-minütigen Reiseberichtes im Antifa-Café über die bisherigen Fahrten berichten und Informationen zu einer Teilnahme an der diesjährigen Reise geben.