Archiv für November 2011

7.12. Remember, Remember the 6th of December

Aufstand, Krise, Kämpfe in Griechenland

Diskussionsveranstaltung mit John Malamatinas

Mit. 7.12.2011, AZ Aachen, ab 19:00 Uhr

Drei Jahre sind vergangen…
greece Wer erinnert sich nicht? Am 6. Dezember 2008 tötete ein Polizist einen Jugendlichen namens Alexandros Grigoropoulos im Stadtteil Exarchia im Zentrum Athens. Wie ein Flächenbrand breiteten sich gewaltige Proteste im ganzen Land aus. Der durch scharfe Einschneidungen im sozialen Bereich, im maroden Bildungssystem oder im strengen Asylgesetz an den Rand gedrängte Teil der Gesellschaft ergriff plötzlich die Offensive und legte in einer bis dahin noch nie erlebten Gewaltexplosion die Karten auf den Tisch und schränkte tagelang einen ganzen Staat ein.

Wer hat es schon vergessen? Die Krisenjahre 2010-11. Krisenlabor Griechenland. Krisennationalismus. „Unverschämtheit, diese faulen Griechen!“ „Wie viele Generalstreiks noch mal?“ Krisenmaßnahmen, die Frage um den nächsten Kredit und heiße Straßenschlachten dominieren seitdem die internationalen Medien. Prozesse der Organisierung von unten, tägliche Lohnkämpfe, die Bewegung der „Empörten“. Gleichzeitig die Entwicklung eines „Blicks nach unten“: Pogrome gegen MigrantInnen von Faschisten und Polizei im Zentrum Athens, Räumung von Flüchtlingssiedlungen, Rhetorik über einen „sozialen Kannibalismus“ und Propagierung einer „nationalen Einheit“ gegen die Bedrohung von innen und außen.

Vieles ist geschehen seitdem uns allen bekannten Dezember 2008: Der Vortrag wird nach einer Erinnerung an die Revolte 2008 versuchen die Hintergründe der Krisenzeit zu beleuchten; vor allem werden die viel erwähnten Stichworte von Krisennationalismus bis Krisenkämpfe gefüllt, um dann eine Einschätzung zur aktuellen Lage abzugeben. Wie konstituiert sich die Bewegung gegen die Krisenregulation in Griechenland? Was sind ihre Schwächen bzw. Grenzen oder ihre Stärke, wie sieht es mit relevanten linksradikalen Kräften aus? Und was bedeutet dies für uns: Wie kann unsere Solidarität, also ein internationaler Antinationalismus aussehen?
(mehr…)

Antifa Cino am Mittwoch, 16.November!

Antifa Cino am Mittwoch, 16.November!

Am Mittwoch, 16.November wird im Antifa Cino der Film Die Frau des Anarchisten gezeigt. Beginn ist um 20 Uhr im Autonomen Zentrum Aachen. Der Eintritt ist kostenlos!

Mehr auf der Seite von QIK.

Vortrag und Fussballturnier

Vortrag und Diskussion

Eine extreme Rechte ohne Antisemitismus? Neue Inszenierungen von Rechtsaußen

Teil der Veranstaltungsreihe „Was tun gegen Antisemitismus“ der VVN-BdA Aachen in Kooperation mit dem Vorbereitungskreis „Gedenken am 9. November“ im Rahmen des Lokalen Aktionsplans Aachen

Mittwoch, 16. November 2011, 19 UHr

Aachen, VHS Peterstr., Raum 314

mit:

Hans Peter Killguss,

Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus der Stadt Köln

http://www.aachen.vvn-bda.de/termine

18.11.2011

Antirassistisches Fußballturnier

Das Bündnis „Stolberg 2012 – Gemeinsam den Naziaufmarsch blockieren“ veranstaltet ein „Antirassistisches Fußballturnier“.

Weitere Infos unter:

http://www.blockieren.mobi/fußballturnier

Freitag, 18. November 2011, 20:00

Soccerworld, Gut-Dämme-Str. 1, 52070 Aachen

Gedenken an die Pogromnacht am 9. November 1938

Hinweis:

Gedenken an die Pogromnacht am 9. November 1938

Mittwoch, 09. November 2011, 17:30
Synagogenplatz, Aachen

Für eine Zukunft frei von Nationalismus, Rassismus, Antisemitismus, Faschismus und Krieg
Teil der Veranstaltungsreihe „Was tun gegen Antisemitismus“ der VVN-BdA Aachen in Kooperation mit dem Vorbereitungskreis „Gedenken am 9. November“ im Rahmen des Lokalen Aktionsplans Aachen.

Mehr hier